Jahreshauptversammlung 2016 Bericht

Lokale Lichtblicke bei gewittriger Großwetterlage – so lässt sich die Stimmung bei der diesjährigen Jahreshauptversammlung des SPD-Ortsvereins beschreiben. Der Enttäuschung über die verheerenden Ergebnisse der Landtagswahlen war raumfüllend. Nichts desto weniger galt der Dank Thomas Reusch-Frey, dessen intensive Arbeit und Präsenz tatsächlich nah bei den Menschen vor Ort nicht belohnt wurde und der seinen Sitz im Landtag verlor. Die Ortsvereinsvorsitzende Ilse Käß hatte Bedauern und den Dank des Ortsvereins für seinen großen Einsatz in einem Brief zum Ausdruck gebracht. Der Prozess der Ausarbeitung der Strategien für die weitere Arbeit der SPD im Land läuft unter Einbeziehung der gesamten Basis derzeit an.

Beim Rückblick auf das Ortsvereins-Jahr erinnerte Ilse Käß gerne an den alljährlichen Sommerferienprogrammpunkt, bei dem sie nochmals zusammen mit Renate Köpf einen spannenden Gruppenausflug hinter die Kulissen des Stuttgarter Hauptbahnhofs unternehmen konnte. Sie freute sich auch, dass auf Vorschlag des OV hin der Arbeitskreis Asyl mit dem mit 1.500 Euro dotierten Karl-Mommer-Preis ausgezeichnet wurde. Aus der Arbeit im Gemeinderat berichtet der Fraktionsvorsitzende Manfred Meister, dass sie in der jüngsten Vergangenheit stark vom Thema Baugebiete und Infrastruktur geprägt war, was mit der Aussegnungshalle und auch der Neugestaltung des Kelterplatzes und der Sanierung weiterer Straßenabschnitte und dem Versorgungszentrum in der Ortsmitte auf absehbare Zeit so bleiben wird.

Die Entlastung für den Vorstand erfolgte einstimmig, besonderes Lob von den Mitgliedern gab es für die stets hervorragende und vorbildliche Kassenführung von Renate Köpf. Bei den anstehenden Wahlen konnte Ilse Käß trotz aller Gewitterlagen gewonnen werden, das Amt der Vorsitzenden weiterhin auszuüben und wurde einstimmig gewählt. Gleiches galt für Kassierin Renate Köpf, Beisitzer Manfred Meister, Schriftführerin Petra Kutzschmar und Kassenrevisorin Regina Pfeiffer-Ruhe. Als Lichtblick für den OV konnte Ilse Käß ein neues Mitglied begrüßen, Uwe Matheis, der sich umgehend als stellvertretender Vorsitzender bewarb und ebenso einstimmig gewählt wurde.

Nach oben